FC Troschenreuth zieht positive Bilanz

Veröffentlicht in Vereins-News.

fcvorstandschaft800

Sehr gut besucht war die Hauptversammlung des FC Troschenreuth. Neben den Berichten aus dem Vereinsgeschehen stand auch die Neuwahl der Vorstandschaft des Vereins auf der Tagesordnung im vereinseigenen Sportheim. Nach der Begrüßung durch den Ersten Vorsitzenden, Roland Laier, sprach Bürgermeister Uwe Raab sein Grußwort. Er bedankte sich für das außerordentliche Engagement des FC Troschenreuth für das Gemeinwohl in Pegnitz, nicht nur im sportlichen Bereich. Er verwies auch darauf, dass die Stadt Pegnitz immer ein offenes Ohr für die Belange der Vereine habe und die Sportförderung erhöht wurde.

Sehr detailliert ging Roland Laier in seinem Rechenschaftsbericht auf die sportliche Situation des FC Troschenreuth ein. Hier gab es in den letzten Jahren zahlreiche, teils einschneidende Veränderungen personeller und strukureller Art. So ging man mit dem SC Glückauf Auerbach eine Spielgemeinschaft mit der zweiten Herrenmannschaft ein, die inzwischen aber wieder gelöst wurde. Auf der Trainerbank gab es einige Wechsel, verschiedene Spieler verließen den Verein, es konnten aber zahlreiche neue Spieler und auch Funktionsträger gewonnen werden. Nach anfänglichen Schwierigkeiten erkannte Laier die beiden Herrenmannschaften nun auf einem guten Weg in der Kreisklasse bzw. B-Klasse.

Umwälzungen gab es auch im Jugendbereich. Die Jugenfördergemeinschaft Auerbacher Land hat sich mittlerweile aufgelöst, die 51 Kinder und Jugendlichen des FC Troschenreuth spielen nun abhängig von der Altersstufe bei der Spielgemeinschaft Pegnitz oder der Spielgemeinschaft Auerbach, die Beteiligung an letzterer wird aber mit dem Ausscheiden der jeweiligen Spieler langsam auslaufen. Insgesamt könne man jungen Spielern von der G- bis zur A-Jugend alle entsprechenden Mannschaften bieten, so der Vorsitzende.

Viel zu tun gab es auch am und um das Sportgelände. Größtes Projekt war hierbei die Erneuerung der Dacheindeckung des Sportheims und die Schaffung eines Anbaus an den Wirtschaftstrakt. Desweiteren wurden Kabinen renoviert und Verbesserungen im Umfeld geschaffen, wie beispielsweise eine große Markise aufgestellt, Drainagen gesäubert bzw erneuert und Vorbereitungen für ein Kleinspielfeld neben dem B-Platz getroffen.

Bekannt und beliebt in der Region sei das jährliche Giga-Open-Air, so Laier weiter. Auch am Marktplatzfest in Pegnitz habe sich der Verein beteiligt und kleinere eigene Veranstaltungen abgehalten. Dazu kamen die Weihnachtsfeier und die Weihnachtstombola. All diese Veranstaltungen und Events seien notwendig, damit der FC Troschenreuth die notwendigen Investitionen stemmen könne, schloß Laier seine Ausführungen. Kassier Manfred Popp konnte dann auch trotz der genannten sowie weiteren geplanten und ungeplanten Ausgaben einen positiven Kassenabschluss vermelden.

Die Wahl der Vorstandschaft ging unter der Leitung von Stadtrat Helmut Dettenhöfer rasch und reibungslos vonstatten. Roland Laier führt auch weiterhin den Verein als Erster Vorsitzender, Zweiter Vorsitzender bleibt Christian Kaiser. Manfred Popp und Markus Beck kümmern sich auch zukünftig um die Finanzen des Vereins. Als Schriftführer fungieren Jan Madalsky und Thorsten Neukam, der Wolfgang Deak ablöst. Als Spartenleiter Fußball wurde Michael Wosahlo neu gewählt, der damit auf Jürgen Kruse folgt. Ihm zur Seite steht Christian Seyß. Beisitzer im Vorstand sind nach der Wahl Wilhelm Hartmann, Kilian Dettenhöfer, Andreas Gottwald, Uwe Vogel, Heinz Rupprecht, Frank Rosemann, Thomas Neukam, Werner Schmitt, Christian Vogl, Philipp Dimler, Sebastian Neukam, Daniel Madalsky sowie als Jugendvertreter Lukas Neukam und Timo Kruse.

Gesamtjugendleiter bleibt Ingo Dittmar, Vereinsehrenamtsbeauftragter ist auch weiterhin Harald Saß. Um die Herrenmannschaften kümmern sich Markus Dettenhöfer und Thomas Brüttinger sowie Christian Seyß, Jasmin Wegner und Manuel Krone. Zu Kassenprüfern wurden Roland Schmitt und Julian Laier bestimmt.

UA-60358560-1