14.04.2019: SG SC Auerbach/FC Troschenreuth II - SG Oberes Pegnitzal II 2:1 (0:1)

Geschrieben von Stephan Wiesneth.

Nach zuletzt zwei Niederlagen, trotz guter Leistung, war ein Sieg gegen die zweite Mannschaft der SG Oberes Pegnitztal Pflicht, um weiterhin den Anschluss an die rettenden Tabellenplätze zu halten. Die Heimmannschaft um das Trainergespann Kruse/Rosemann erlaubte sich jedoch in der ersten Halbzeit einige Abspielfehler, was den Gegner immer wieder ins Spiel brachte, und die Auerbacher Defensive unter Druck setzte. Oberes Pegnitztal versuchte mit weiten, hohen Bällen den eigenen Sturm in Szene zu setzen. Letztendlich konnte Felix Geyer mit dem ersten Abschluss auf das Tor der Hausherren in der 11. Minute eine flache Hereingabe zum 0:1 verwandeln. In der Folgezeit ergaben sich Chancen auf beiden Seiten, jedoch konnte keine Mannschaft ein Tor erzielen.

Trainer Rosemann stellte in der Halbzeit auf eine offensivere Formation um. Die erhoffte Wirkung blieb zunächst aus, die SG Oberes Pegnitztal 2 erspielte sich in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit ein Chancenplus. Erst ein Lattentreffer der Gäste wirkte wie ein Weckruf auf die SG Auerbach/Troschenreuth. Die Heimmannschaft trat nun deutlich ballsicherer und zweikampfstärker auf und entwickelte sich zur spielbestimmenden Mannschaft. In der 70. Minutewar es Mirko Looshorn, der einen Freistoß von der linken Seite zum verdienten Ausgleich direkt im Tor unterbringen konnte. Auerbach/Troschenreuth drückte nun auf den Siegtreffer. Dieser gelang in der 80. Minute, als Oliver Untch gedankenschnell einen nicht sicher gehaltenen Ball des Gästetorhüters zum 2:1 abstaubte. Die Führung spielten die Hausherren sicher über die Zeit. (Stephan Wiesneth)