Fussball

FC Troschenreuth II steigt in die A-Klasse auf

Die Zweite Mannschaft des FC Troschenreuth steigt in die A-Klasse auf! Durch einen 2:1-Erfolg beim FC Thuisbrunn ist das Team nicht mehr vom zweiten Tabellenplatz der B-Klasse 4 Erlangen-Pegnitzgrund zu verdrängen. Durch Tore von Jan Madalsky (1. Halbzeit) und Nico Thiem gewann der FC Troschenreuth bei schwierigen Platzverhältnissen verdient und hat sich so das Aufstiegsticket vorzeitig gesichert. Herzlichen Glückwunsch!

21.10.2018: FC Troschenreuth - Hiltpoltsteiner SV 1:3 (0:1)

Geschrieben von Harald Sass.

heimspiel 21102018

Der Troschenreuther Spielertrainer Christian Kaiser wusste bis gestern noch nicht, ob er überhaupt eine spielfähige Mannschaft stellen kann, denn die Zahl der angeschlagenen oder verletzten Spieler stieg kontinuierlich. Letztlich gaben aber dann doch noch einige Spieler grünes Licht und man ging motiviert in die Partie. Aber früh stellte sich der FCT selbst ein Bein, ein Fehlpass in der Abwehr begünstigte das 0:1 durch Michael Spoerl. Doch die Heimelf verzagte nicht, spielte gut mit und hielt das Spiel offen.

14.10.2018: FC Troschenreuth - SC Eckenhaid 0:6 (0:4)

Geschrieben von Harald Sass.

heimspiel 14102018

Zwar ging der Tabellenführer aus Eckenhaid früh mit 0:1 durch Rene Küffner in Führung (8.), aber Troschenreuth spielte gut und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Doch kurz vor der Pause schraubten die Gäste innerhalb von nur drei Minuten mittels zweier Freistösse und einem weiteren Treffer auf 0:4. Gleich nach Wiederanpfiff traf erneut Küffner zum 0:5. Die Partie war natürlich längst entschieden, den Gastgebern fehlten, nicht zuletzt aufgrund einer langen Verletztenliste, die notwendigen spielerischen Mittel, um noch einmal zurück ins Spiel zu kommen, während Eckenhaid sich zurück zog und auf Kontergelegenheiten wartete. Die boten sich, und bei einer dieser Chancen traf Küffner zum 0:6-Endstand.

07.10.2018: FC Troschenreuth - TSV Gräfenberg 3:3 (0:2)

Geschrieben von Harald Sass.

20181007

Gegen den bislang sieglosen TSV Gräfenberg ist der FC Troschenreuth haarscharf an einer völligen Blamage vorbei geschrammt. Während die Hausherren in der ersten Halbzeit zu fahrig und zu lustlos agierten, kam Gräfenberg mit einem überraschenden Weitschuss durch Alexander Schiller zum ersten Torerfolg. Der Gast konnte sogar noch nachlegen, Philipp Zwerenz schloss von der Strafraumkante erfolgreich ab. Troschenreuth war weiterhin glücklos, klare Torchancen wurden vergeben.