Fussball

03.10.2019: FC Troschenreuth - 1. FC Reichenschwand 1:4 (1:3)  

Geschrieben von Harald Sass.

fctreichenschwand

In der vierten Runde des Totopokals auf Kreisebene empfing der FC Troschenreuth den Kreisligaaufsteiger 1. FC Reichenschwand. Trainer Michael Eckert schonte einige Leistungsträger vor dem Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SV Moggast am kommenden Sonntag und so lief der FCT mit einigen Spielern aus der zweiten Reihe auf. Es zeigte sich jedoch schon nach wenigen Minuten, dass diese den Angriffen der schnellen Sturmreihe der Gäste nicht gewachsen waren. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis Reichenschwand in Führung ging. Christian Rösel drückte eine Hereingabe über die Linie. Wenig später machte es ihm Stefan Purrmann gleich. Jan Madalsky traf per Freistoß zum 1:2, doch ein erneuter Fehler in der Hintermannschaft des FCT beschehrte Luca Tondo die Möglichkeit zum dritte Treffer. Torwart Kilian Dettenhöfer war zwar mit den Fingerspitzen noch dran, aber der Ball drehte sich ins Netz. Nach dem Seitenwechsel tat sich zunächst auf beiden Seiten nur wenig, wenngleich die Gäste das Spiel bestimmten. Als Marco Brüttinger sich bei einer Flanke verschätzte, erhöhte Stefan Purrmann, vermutlich auch für ihn selbst überraschend, auf 1:4. Das Spiel war natürlich längst entschieden, in der verbleibenden Spielzeit hatte Troschenreuth noch einige Gelegenheiten, die aber zu harmlos vergeben wurden.

20.09.2019 FC Dormitz - FC Troschenreuth 0:1 (0:1)

Geschrieben von Harald Sass.

dormitzfct2009

 

Wäre der Schuss von Julian Oberst in der ersten Spielminute ins Tor statt an den Pfosten gegangen oder die Chance von Erlan Marx kurz darauf verwandelt worden, hätten sich die Gäste vermutlich leichter getan. Erst nach etwas mehr als zehn Minuten setzte sich Julian Oberst an der Grundlinie gut durch und passte zurück auf Dominik Schleinitz, der den Ball mit einem Seitfallzieher in den Winkel beförderte. Der Tabellenletzte Dormitz, bei dem neben Spielertrainer Levente Bozsik auch weitere Rückkehrer wieder im Kader standen, versteckte sich in er Folgezeit aber keineswegs und hielt gut dagegen. Richtig gefährlich wurden die Konter aber nicht. Doch auch die Gastmannschaft erarbeitete bis zur Pause nur wenige gute Gelegenheiten, doch die Großchance von Erlan Marx und der Kopfball von Florian Jackl hätten eigentlich zum Torerfolg führen müssen.

Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. Troschenreuth drängte, aber Dormitz mauerte, insbesondere Torwart Andreas Schulz wuchs über sich hinaus. Als es zehn Minuten vor Schluss noch immer beim knappen 0:1 blieb, witterten die Gastgeber die Chance, noch den Ausgleich zu erzielen und lösten die Viererkette auf. Aber von da an gab es einen regelrechten Sturmlauf der Troschenreuther. Der Torwart wehrte einen Ball von Jan Madalsky zur Ecke ab. Ein Freistoß von Dominik Schleinitz ging knapp vorbei. Robin Arnold schob nach einem rasanten Sololauf den Ball ebenfalls neben den Pfosten. Ein Nachschuss von Dominik Schleinitz wurde abgewehrt, ein Hammer von Michael Eckert gehalten. Gleich drauf erneut eine sehenswerte Parade des Keepers bei einem Schlenzer von Dominik Schleinitz. Julian Oberst traf erneut den Pfosten und ein scharfer Schuss von Dominik Schleinitz wurde im Fünfer abgeblockt. Nachdem dann Jan Madalsky seinen Heber auch nicht im Tor unterbringen konnte, blieb es beim optisch mageren 0:1.

14.09.2019: FC Troschenreuth - FC Pegnitz 1:4 (0:3)

Geschrieben von Harald Sass.

heimspiel 140919

Der Gast ging durch einen Foulelfmeter früh in Führung, gleich darauf erhöhten sie durch einen abgefälschten Ball. Als dann ein weiterer Strafstoß zum 0:3 führte, war das Spiel fast schon entschieden. Aber nur fast, denn unmittelbar nach dem Seitenwechsel verkürzte der FC Troschenreuth auf 1:3 durch Dominik Schleinitz. Wenn der FC Troschenreuth spätestens ab jetzt den Kampfgeist und den Einsatz der Gastmannschaft an den Tag gelegt hätte, dann wäre es noch einmal spannend geworden. Die Chance dazu wäre da gewesen, wenn ein Lattenkracher von Jan Madalsky ins Tor gegangen wäre, aber stattdessen konterte Pegnitz und machte mit dem 1:4 durch Matthias Kuboth alles klar. Robin Arnold hatte kurz vor dem Ende noch ein Tor auf dem Fuß, doch dem Youngster versprang der Ball. Es gibt halt Spiele, in denen gar nichts klappt.

01.09.2019: FC Troschenreuth - ASV Forth 1:1 (0:1)

Geschrieben von Harald Sass.

fctforth

Der FC Troschenreuth empfing als Tabellenführer den ebenfalls ungeschlagenen Meisterschaftsfavoriten ASV Forth. Beide Teams gingen mit einer offensiven Ausrichtung in das Spiel, und der Gast hatte zunächst auch etwas mehr vom Spiel. Dennoch kam der Führungstreffer der Forther etwas überraschend. Nico Gebhardt wurde nicht energisch genug angegangen, konnte abziehen und hämmerte seinen Distanzschuss neben dem Pfosten zum 0:1 ins Tor. Das allerdings war quasi ein Weckruf für die Heimmannschaft, die sich bis zur Pause mehr und mehr Spielanteile eroberte. Nach dem Seitenwechsel wollte Troschenreuth den Ausgleich und spielte gut und schnell nach vorne. Die Pässe in die Spitze gerieten aber zu oft zu lang, um gefährlich zu werden. Forth lauerte auf Konter, konnte aber nicht wirklich viel erreichen. Spielertrainer Michael Eckert setzte dann im Mittelfeld zu einem Angriff an, umkurvte einen Abwehrspieler nach dem anderen und passte dann in den Strafraum auf den freistehenden Erlan Marx, der den Ball um den Torwart herum zum 1:1-Ausgleich ins Netz zirkelte. Mit dem Remis wollte sich aber keine Mannschaft zufrieden geben. Tobias Altmann wurde gut frei gespielt, geriet vor dem Tor aber in Rücklage und der Ball ging drüber. Roman Mellado brachte einen punktgenau auf den Kopf servierten Ball auch nicht im Tor unter. Auf der anderen Seite profitierten die Gäste von zahlreichen unnötigen Ballverlusten an der Seitenlinie, aber auch diese Konter blieben ohne Erfolg. So blieb es dann bei einem letztendlich akzeptablen 1-1-Unentschieden.