Kooperation stärkt beide Vereine

Geschrieben von Harald Sass.

DSCN6169aDie Koope­ration der Kicker der 2. Mannschaft mit dem SC Auerbach tangiert auch die Erste des FC Troschenreuth. Ganz oben auf der Tagesordnung steht die Integration der Neuzugänge.

Nach dem Abstieg in die Kreisklas­se hat der neue Trainer Björn Engel­mann die Aufgabe, die Mannschaft zu konsolidieren, zumal auch einige Leis­tungsträger den Verein verlassen haben. Die Spieler gehen motiviert in die neue Saison und wollen schnell in der neuen Spielklasse ankommen.

Mit der Kooperation mit dem SC Auerbach verbreitert sich der Kader auch in der A-Klassen-Mannschaft. Thomas Braun, bisher Trainer des SCA, wird diese Funktion auch in der Spielgemeinschaft ausüben.

Die Heimspiele bestreitet die A-Klassen-Mannschaft abwechselnd in Troschenreuth und in Auerbach. Es gilt nun, die neue Mannschaft zu for­men und in der A-Klasse zu etablie­ren. Durch die Kooperation zwischen dem FC Troschenreuth und dem SC Glückauf Auerbach erhoffen sich die Vorstände Roland Laier und Jürgen Neubauer positive Impulse für beide Vereine. Das Trainergespann Björn Engelmann und Thomas Braun konn­te zahlreiche neue Spieler in Troschen­reuth begrüßen.

Neuzugänge: Sebastian Hagen (eige­ne Jugend, JFG Auerbacher Land), Stephan Holzmann, Oliver Untch, Roland Ziegler, Tim Gebhart, Patrick Gebhart, Nico Haberzettl, Daniel Haberberger, Kai Schuster (alle vom SC Auerbach), Pascal Hiesinger (SC Kühlenfels), Kim Daschner (TuS DJK Grafenwöhr), Julian Oberst und Timo Kruse (beide aus der älteren Jugend).

Abgänge: Daniel Lauter zum TSV Engelmannsreuth, Patrick Thaler zum FC Betzenstein, Christian Maier zum FC Pegnitz, Stefan Niebler zum SV Kirchenbirkig/Regenthal.