Skip to main content

SG SC Glückauf Auerbach / FC Troschenreuth II

Lade anpfiff-Widget...

Spielberichte 2. Mannschaft

  • Unglückliche Heimpleite

    SG SC Auerbach I / FC Troschenreuth II – SpVgg Diepersdorf II  1:2 (0:2)

    Bereits am Samstag traf mit der zweiten Mannschaft der SpVgg Diepersdorf eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel auf die aktuell zehntplatzierten Gastgeber Auerbach/Troschenreuth. Die Zuschauer sollten jedoch ein spannenderes Spiel zu sehen bekommen, als die Tabellensituation vermuten ließ.

    Zu Beginn der Partie sollte Diepersdorf seiner Favoritenrolle gerecht werden. Auerbach/Troschenreuth wurde direkt beim Spielaufbau gestört und zugestellt, sodass häufig nur der lange Ball als Befreiung blieb. In der 3. Minute ging das schief, Tobias Ehrmann schnappte sich den Ball und erzielte die 0:1 Führung. Diepersdorf lief permanent an, in der Folge konnte die Heimelf die langen Bälle in der Spitze besser festmachen und kam in Form von Christian Oltean zu eigenen Torchancen. Die Diepersdorfer Offensive biss sich an der gut stehenden Abwehr die Zähne aus. So spielte sich die erste Halbzeit lange nur zwischen den beiden Sechzehnmeterräumen ab und war sehr zweikampfbetont. Kurz vor der Pause zappelte der Ball doch noch einmal im Netz. Nach einem Angriff der Gäste über die linke Seite konnte die heimische Defensive den Ball eigentlich schon klären, Tobias Ehrmann setzte aber noch einmal sehr robust nach und eroberte den Ball und vollstreckte zum 0:2 Halbzeitstand.

    In Hälfte zwei erarbeiteten sich die Gastgeber mehr Spielanteile und kam mehrfach gefährlich vor das Tor von Diepersdorf. Abseitsstellungen verhinderten größere Chancen der Gäste, die im Angriff nicht mehr so gefährlich auftraten, wie noch in der ersten Halbzeit. Nachdem Jan Madalsky noch mit seinem Kopfball am Torhüter scheiterte, traf Christian Oltean in der 66. Minute mit einem traumhaften Heber über den Torhüter hinweg zum 1:2. Auerbach/Troschenreuth drückte nun, ließ aber gleichzeitig hinten nur wenig zu. Viele kleinere Fouls im Mittelfeld auf beiden Seiten störten immer wieder den Spielfluss. In den letzten Minuten kam die Heimmannschaft noch einmal zu einer Großchance, der Ball rollte allerdings nicht mit vollem Umfang über die Torlinie.

    Unsere Mannschaft zeigte ein großartiges Spiel, war auch über einen großen Zeitraum die spielbestimmende Mannschaft. Leider wird aktuell jeder Fehler gnadenlos bestraft. Am kommenden Sonntag spielt unser Team auswärts bei der SpVgg Sittenbachtal II, Anstoß ist um 13.00 Uhr.

     

  • Knappes Spiel in Weißenbrunn

    SG FSV Weißenbrunn II / TV Leinburg II - SG SC Auerbach I / FC Troschenreuth II  4:3 (2:1)

    Das zweite Auswärtsspiel in Folge führte nach Weißenbrunn. Die gastgebende Spielgemeinschaft lag mit neun Punkten auf Platz 10 der Tabelle und damit der SG Auerbach/Troschenreuth nur 2 Punkte voraus, hatte allerdings auch noch ein Spiel weniger auf dem Konto.

    Von Beginn an zeichnete sich eine spannende Partie ab. Schon nach zwei Minuten zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz. Nach einem langen der Heimelf auf Stürmer Jochen Birkmann setzte sich dieser im Laufduell gegen die Defensive der Gäste durch, konnte den Torhüter umlaufen und zum 1:0 abschließen. Auerbach/Troschenreuth antwortete nur weitere zwei Minuten später. Nach Zuspiel durch Joao Rodrigues lief Christian Oltean der heimischen Abwehr davon und schob eiskalt zum 1:1 Ausgleich ein. Die Gäste blieben in der Folge das spielerisch bessere Team, fanden allerdings keine Lücke für einen erfolgreichen Abschluss. Weißenbrunn/Leinburg wiederum suchte sein Glück in langen Bällen. In der 13. Minute wurde so ein weiteres Mal der Stürmer ins Laufduell mit einem Gästeverteidiger geschickt, welches nach einem Rempler im Strafraum der Gäste endete. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den Moritz Schmidt souverän zur erneuten 2:1 Führung verwandelte. Auch nach dem Rückstand blieb Auerbach/Troschenreuth am Drücker. Abschlüsse verfehlten das Tor nur knapp, ein Kopfball von Oliver Untch schlug gegen den Querbalken. Da kein weiteres Tor fiel, blieb es zur Pause beim 2:1.

    Nach dem Seitenwechsel kam Weißenbrunn/Leinburg wacher aus der Kabine. Einen Ballverlust im Mittelfeld nutzte die Heimelf zum Konter, den Thore Bauer zum 3:1 nutzte (47. Minute). Auch dieses Mal schlug Auerbach/Troschenreuth schnell zurück. In der 49. Minute segelte ein Freistoß von Christian Kaiser gefährlich in den Sechzehner, Christoph Liebel versuchte unter Bedrängnis zu klären, lenkte den Ball aber unhaltbar für den Keeper ins eigene Tor (3:2). Die Gäste drängten nun auf den Ausgleich, waren im Gegenzug jedoch hinten offener, wodurch sich vermehrt gefährliche Konter für die Heimmannschaft ergaben. Die klaren Chancen hatte allerdings Auerbach/Troschenreuth. Einen Schuss von Luca Diertl konnte der Heimkeeper gerade noch an den Pfosten lenken. In der 63. Minute gelang dann der Ausgleich durch. Jan Madalsky behauptete den Ball an der gegnerischen Grundlinie, setzte sich durch und flanke zielgenau auf Christian Oltean, der treffsicher zum 3:3 köpfte. In der Folge wurde das Spiel ruppiger. Viele Fouls prägten das Spiel. Weißenbrunn/Leinburg konterte nach einem indirekten Freistoß in der 83. Minute noch einmal schnell und in einer unübersichtlichen Situation gelang Oliver Mally der Treffer zum 4:3 für die Heimelf. Das Tor leitete eine turbulente Schlussphase ein. Nach bereits abgesessener Zeitstrafe verließ Markus Schleicher den Platz mit gelb-rot nach bösem Foulspiel, auch auf der Gegenseite wurde eine Zeitstrafe ausgesprochen. In der Nachspielzeit traf Benjamin Schmidt nach Zuspiel von der rechten Seite nur den Pfosten und verpasste den Ausgleich knapp. Weißenbrunn/Leinburg brachte den Vorsprung über die Zeit.

    Auch Aufgrund der vielen Aluminiumtreffer hätte unsere Mannschaft an diesem Sonntag mehr verdient, als mit null Punkten wieder heimzufahren. Auf der anderen Seite waren sehr einfache und grundlegende Fehler der Grund, warum man selbst nicht zu noch mehr Chancen kam und man hinten in gefährliche Konter lief. Am kommenden Wochenende spielt unser Team bereits am Samstag gegen die zweite Mannschaft der SpVgg Diepersdorf am Sportgelände des FC Troschenreuth. Anstoß ist um 13.00 Uhr.

     

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.