Einstimmige Wiederwahl des Vorstandes

Veröffentlicht in Vereins-News.

Die Erste Mannschaft scheiterte in der vergangenen Saison denkbar knapp mit einem Punkt am Aufstieg in die Kreisliga. Allerdings stehe man dieses Jahr souverän an der Tabellenspitze, so dass bei anhaltende guter Leistung der Aufstieg zu schaffen sein sollte. Besondere Freude bereiteten die Jugendmannschaften des Vereins, vor allem die jüngsten Spieler ließen immer wieder mit hervorragenden Leistungen aufhorchen. Auch in der neuen Saison stehen die E- und F-Junioren ungeschlagen auf Platz 1 ihrer Ligen. Seit langen Jahren konnte auch wieder eine A-Junioren-Mannschaft zum Spielbetrieb angemeldet werden. Zwar hat die Mannschaft noch kein Spiel gewinnen können, aber der Zusammenhalt und die Kameradschaft seien vorbildlich. Der FC Troschenreuth ist einer der wenigen Vereine, die noch ohne Jugendfördergemeinschaft auskomme, so Dettenhöfer, der erwartet, dass sich das in Zukunft bezahlt machen wird. Traurig sei man, dass die Zusammenarbeit mit der SpVgg Thurndorf nicht geklappt habe, weil sich die Thurndorfer zurückgezogen hätten.

Auch im nicht-sportlichen Bereich ist einiges geleistet worden, berichtete Dettenhöfer weiter. Das größte Projekt nach Fertigstellung des neuen Sportplatzes sei der Anbau eines Kabinentraktes an das bestehende Sportheim gewesen, der innerhalb von nur drei Monaten fertig gestellt werden konnte. Aufgrund der zahlreichen und fleißigen Helfer konnte vieles in Eigenleistung erbracht werden und die Baumaßnahme konnte mit günstigen 25.000 € bewältigt werden.

Der Verein konnte vergangenes Jahr sein 45-jähriges Bestehen feiern. Man entschied sich gegen ein Zeltfest und verteilte die Veranstaltungen zum Jubiläum über das ganze Jahr. Eröffnet wurde das Festjahr mit einem Spiel der SpVgg Bayreuth gegen den FC Bayern Hof und es fand seinen Abschluss mit einem Spiel gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg mit anschließender Feier im Sportheim. Weitere Veranstaltung im Berichtszeitraum seien das jährliche 3-Tages-Open-Air, die Weihnachtstombola, Grillfest am Vatertag, Trainingslager der Vollmannschaft und Zeltlager der Jugend gewesen. Weiterhin war man bei den Veranstaltungen der anderen Troschenreuther Vereine immer vertreten, besonders bei der Dorfmeisterschaft im Luftgewehrschießen stelle der FCT seit Jahren erfolgreiche Mannschaften.

Klaus Lengenfelder berichtete von den Aktivitäten der Tennisabteilung, die in der abgelaufenen Saison erfolgreich mit fünf Mannschaften am Spielbetrieb teilgenommen und dort meist mit guten zweiten Plätzen abgeschlossen habe. Am Ranglistenwettkampf nahmen 45 Spielerinnen und Spieler teil. Investiert habe man in einen Geräteschuppen in eine Motorwalze zur Platzpflege.

Kassier Manfred Popp berichtete von umfangreichen Buchungsvorgängen. Bedingt durch die Baumaßnahmen musste das vergangene Jahr mit einem geringen negativen Ergebnis abschließen, das jedoch die Substanz der Vereins nicht beeinträchtige. Alles in allem waren Kassenbewegungen in sechsstelliger Höhe zu verzeichnen. Kassenprüfer Wolfgang Deak bescheinigte eine ordnungsgemäße Kassenführung und beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, die auch einstimmig gewährt wurde.

Turnusgemäß standen Neuwahlen der Vorstandschaft an. Harald Dettenhöfer bedankte sich bei allen Mitgliedern für die Unterstützung, die er in der letzten Zeit, in der er krankheitsbedingt nicht einsatzfähig war, erhalten hatte und er sei deshalb zuversichtlich, das Amt des Ersten Vorsitzenden weiter ausüben zu können. Die Versammlung quittierte dies mit einer einstimmigen Wahl. Gewählt wurden weiterhin: Roland Laier, zweiter Vorsitzender, Manfred Popp, Kassier, Thomas Neukam, Schriftführer, Harald Saß, stv. Kassier, Helmut Dettenhöfer, stv. Schriftführer und Klaus Polster, Spartenleiter Fußball. Neue Beisitzer im Vorstand sind Erich Schmid, Otto Bauer, Wolfgang Deak, Daniel Deak, Wolfgang Hempfling, Jürgen Kruse, Horst Madalsky, Volker Madalsky, Andreas Payer, Otto Ruff, Michael Sebald, Rainer Sebald, Robert Speckner, Dieter Weibart und Michael Wosahlo. Zu Kassenprüfern wurden Wolfgang Deak und Michael Wosahlo bestimmt.

Harald Dettenhöfer schloss die Versammlung mit einem Ausblick in die Zukunft. So stünde die Fertigstellung eines Kleinfeldplatzes an. Der Vorplatz vor dem Sportheim sollte gepflastert werden, um dort auch im Winter Veranstaltungen abhalten zu können, konkret seien ein Zeltfasching und eine Apres-Ski-Party geplant. Auch die bewährte Dorfolympiade werde wieder abgehalten. Sportlich stünden aufgrund des Engagements aller Spieler zahlreiche Erfolge an, und auch wirtschaftlich stünde der Verein auf gesunden Füßen.


 

 

 

 

Я "Скачать песню белая берёза я тебя люблю"не мог найти никакой естественной причины, поэтому мой ум невольно устремился в "Скачать игру через торрент годзилла"область таинственного и сверхъестественного.

Часть тарелок и рюмок "Благодаря тебе скачать песню"уже побывала в употреблении, другие стояли нетронутыми, в "Скачать книгу анджея сапковский"ожидании желающих закусить.

Но тотчас же раздались громкие приветственные крики.

Вид у него "Все альбомы михаила круга скачать"был смущенный, словно он невольно высказал вслух свои затаенные мысли.