Verdiente Funktionäre und Sportler von Landrat ausgezeichnet

Veröffentlicht in Vereins-News.

Langjährige Funktionäre der Sportvereine wurden mit einer Ehrenurkunde geehrt.


Das Grußwort sprach Richard Müller, der Kreisvorsitzende des Bayerischen Landessportverbandes. Er bedankte sich für die bewährte Zusammenarbeit zwischen Landkreis und Landessportverband. Über 53.000 Sportler in mehr als zweihundert Vereinen seien Werbeträger für Vereine, Gemeinden und dem Landkreis. Die Vereine müssten sich allerdings dem demographischen Wandel und geänderten Sportverhalten anpassen, zum Beispiel mit einem Sportangebot für ältere Menschen und Gesundheitssport. An die Adresse der zahlreich vertretenen Bürgermeister, darunter Uwe Raab, Karlheinz Escher und Hans-Walter Hofmann, richtete er die Mahnung, dass die Vereine die Unterstützung der Kommunen und der Wirtschaft weiter dringend benötigen. Allerdings müssten die Vereine selbst aktiv werden, so Müller.

Für Landrat Hermann Hübner ist Sport treiben ein Stück Lebensqualität. Sport im Verein begeistere und bewege die Menschen. Doch ohne Ehrenamtliche gäbe es das nicht, was die Dörfer und Städte lebenswert machen würde. Deshalb zeichnete Hübner vierzehn "Mädchen für alles" aus den Vereinen aus.

FCT-Vorstand Roland Laier graturliert Manfred Popp zur Auszeichnung.

 

Manfred Popp vom FC Troschenreuth ist seit 1983 Mitglied der Vorstandschaft und seit Jahren sehr engagiert als Kassier des Vereins tätig. Er erhielt aus den Händen des Landrats die Ehrenurkunde des Landkreises. Auch Schützenmeister Dietmar Hemm vom FSV Schnabelwaid, Hans Richter vom 1. FC Creußen, sowie Karl Steffen und Alfred Weih vom ASV Pegnitz erhielten diese Auszeichnung, die ebenfalls teils seit drei Jahrzehnten in ihren Vereinen wirken.

Ina und Jana Bauernfeind aus Plech konnten ihre Ehrenplakette in Gold für die Deutsche Meisterschaft im Judo aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich entgegen nehmen. Mit Silber wurden Anja Kürzdörfer (LGS Bayreuth) und Irene Gubitz (FSV Schnabelwaid) aus Pegnitz für die Bayerische Meisterschaft im Luftgewehr geehrt. Bronze erhielten Sandra Bauer (Schwimmfreunde Pegnitz) für den dritten Platz der Bayrischen Juniorenmeisterschaft im Schwimmen sowie Matthias Fischer (FC Pegnitz) für den Bayerischen Vizemeister in der Leichtathletik. Mit einer Ehrenurkunde wurden Leichtathlet Andreas Bernard vom FC Pegnitz sowie Jürgen Feser und Stefan Weißmann vom Billardsportverein Pegnitz für die Titel bei den Oberfränkischen Meisterschaften ausgezeichnet.

Das Rahmenprogramm gestaltete die Kindergruppe der Trachten- und Volkstanzgruppe Gefrees sowie die Kunstradfahrerinnen des Rad- und Motorsportclubs Eckersdorf.

Alle geehrten Sportler und Funktionäre mit Landrat Hermann Hübner.